Fruit, dumbbells and PET bottle with drinking water. Healthy resolutions for the New Year 2016

Hallo 2016 – hallo (Mund)Gesundheit!

Hallo und herzlich willkommen im Jahr 2016! Die ersten Tage sind vorbei und für viele Menschen hat sie auch in diesem Jahr wieder begonnen – die Zeit für Veränderungen, die Zeit der guten Vorsätze! Und wie immer wird es in den Köpfen und Kalendern um Themen gehen, die Gesundheit, Fitness, Wohlbefinden, Attraktivität und Aktivität in den Mittelpunkt stellen. Die einen möchten abnehmen, die anderen möchten aufhören zu rauchen, oder einfach nur gesünder leben! Eins sollten sich alle zu Herzen nehmen: Die meisten Ziele erreicht man mit Geduld und Ruhe! Schließlich haben wir das eine oder andere Kilo Übergewicht ja auch nicht zwischen Weihnachten und Neujahr zugenommen, sondern zwischen Neujahr und Weihnachten!

Gesundheitsfaktor Mund

Wer sich intensiv mit seiner Gesundheit und seiner Fitness auseinandersetzen möchte, der darf natürlich die Mundgesundheit nicht außen vor lassen. Zähne, Zahnfleisch, Zunge und natürlich auch die Gelenke und Muskeln – wenn es hier nicht stimmt, dann steigen die Risiken für unser Wohlbefinden enorm! Die regelmäßige Kontrolle und professionelle, präventive Maßnahmen in der Zahnarztpraxis sind ein wesentlicher Teil unserer allgemeinen Gesundheitsvorsorge.

Bakterielle Bedrohung

Volkskrankheiten wie Karies oder Parodontitis werden von Bakterien ausgelöst, die sich als Zahnbelag – auch Plaque oder Biofilm genannt – festsetzen. Unser Immunsystem reagiert auf die Bakterien mit Entzündungen, die sich auf den gesamten Körper auswirken können. Auch schädliche Bakterien gelangen über die Blutbahn in den gesamten Organismus. Eine unbehandelte Parodontitis kann nicht nur zu Zahnverlust führen, sondern auch die Risiken für Diabetes, Herzinfarkt, Schlaganfall oder Rheuma erhöhen.

Gelenke, Zahnlücken und Zahnersatz

Zahnlücken und Zahnfehlstellungen sollten in jedem Fall dauerhaft und hochwertig geschlossen werden. Hier können sich langfristig negative Einflüsse auf die Kiefermuskulatur und die Kieferknochen ergeben. Verspannungen in der Muskulatur sind mögliche unangenehme Folgen, die sich bis in die Wirbelsäule ausweiten und zu chronischen Schmerzen führen können. Fehlende Zähne sollten also in jedem Fall ersetzt werden – und das möglichst natürlich. Hier sind Implantate eine beliebte und sichere Lösung. Aber auch die künstlichen Zahnwurzeln können erkranken und benötigen eine umfassende und sorgfältige Pflege.

Informationen zur Mundgesundheit

Für einen gesunden Start in das Jahr 2016 haben wir einige unserer Artikel aus dem vergangenen Jahr zusammengestellt. Hier geht es in erster Linie um die Zusammenhänge von Mundgesundheit und allgemeiner Gesundheit. Wie immer gilt auch hier: Für alle Themen rund um die Mundgesundheit finden Sie kompetente Ansprechpartner in Ihrer Zahnarztpraxis. Haben Sie schon den ersten Termin zur Kontrolle und Prophylaxe in diesem Jahr vereinbart?



Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein gesundes 2016!
Das Redaktionsteam von Information-Mundgesundheit


Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Auf unserer Startseite können Sie sich eintragen!