Auch wenn beim Thema „Gesunde Zähne“ vielfach der Zucker in der Diskussion steht, sind es doch die Säuren, die für Löcher und Schäden verantwortlich sind. Saure Speisen, Fruchtsäfte, Zitronenlimonade greifen den Zahnschmelz an – hier gilt es, einige Tipps zu beachten. Und das gilt in jedem Fall auch für den Weingenuss!

Im Wein liegt Wahrheit und das Verderben der Zähne? Wie eine kürzlich veröffentlichte Studie im Australian Dental Journal verlauten ließ, sollten Weintrinker beim täglichen Konsum des guten Tropfens etwas Vorsicht walten lassen, denn die Weinsäure hat es in sich. So greift diese innerhalb kürzester Zeit den Zahnschmelz an. Forscher der australischen Universität Adelaide prüften in einer „Labor-Verkostung“ mit mehreren Probanden, welchen Einfluss die Weinsäure auf den Zahnschmelz hat bzw. wie schnell dieser angegriffen wird und Erosionen entstehen. ZWP online / Online-News hier lesen!