Tag der Zahnfee – so macht Zahnpflege Spaß

Am 22. August 2017 ist wieder der „Tag der Zahnfee“. Das Fabelwesen bringt für jeden verlorenen Milchzahn ein kleines Geschenk und ist nicht nur bei Kindern und Eltern, sondern auch bei Zahnärzten sehr beliebt. Denn die Zahnfee hilft Eltern und Kindern:  Die Erwachsenen lernen, bei der Zahnpflege des Nachwuchses nochmal genauer hinzuschauen und kann den Kleinen nimmt sie die die Angst vor dem Zahnarztbesuch.
Weiterlesen

#FragDenZahnarzt: Wie bleiben die Zähne während der Pubertät gesund?

In der Pubertät mutiert das kleine süße Kind von früher allmählich zu einem halbstarken Revoluzzer, der von Regeln und Pflichten nur noch wenig hält. Hausaufgaben, Zimmer aufräumen und Zähneputzen – alles uncool. Damit die Zähne die Zeit des Erwachsenwerdens trotzdem gut überstehen, sollten Eltern ein paar Tipps beachten. Nicht nur zum internationalen Tag der Jugend (12. August) sagt Ihr Zahnarzt, worauf es für die Zähne in der Pubertät ankommt.

Weiterlesen

Knirschen und Pressen: Wenn uns Stress die Zähne kostet

Was uns zwischen 7 Uhr morgens und 22 Uhr abends beschäftigt, nehmen wir oft mit ins Bett. Größere und kleinere Probleme knirschen wir dann im Schlaf weg. Das ist Stress pur für unsere Zähne! Durch häufiges Knirschen oder Pressen kann das Gebiss extrem leiden. Im schlimmsten Fall droht sogar der Zahnverlust. Wir erklären, wie der Zahnarzt Knirschern hilft.

Weiterlesen

#FragDenZahnarzt: Was kann meine Spucke alles?

In unserem Mund fließt ein Alleskönner. Speichel schützt die Zähne vor Schäden, indem er gefährliche Säuren neutralisiert. Unsere Spucke hat aber noch viele andere wichtige Funktionen und soll sogar ein Schmerzmittel enthalten, das stärker als Morphium ist.

Weiterlesen

Gesunde Zähne to go – was Zahnpflegekaugummis wirklich können

Die Zahnbürste ersetzen, für weißere Zähne sorgen und nebenbei auch noch den Atem auffrischen – von Zahnpflegekaugummis wird einiges erwartet. Doch die kleinen Kaubonbons sind kein Wundermittel. Wir erklären, was sie wirklich für die Zahngesundheit tun können und was es beim Kaugummi-Kauf zu beachten gibt.

Weiterlesen

Ohne Zahn-Stress in den Urlaub: So beugen Sie vor!

Zahnschmerzen im Urlaub sind in etwa so beliebt wie Dauerregen in der Karibik oder Minusgrade auf Hawaii. Das braucht niemand! Deshalb sollten Sie vorsorgen – mit dem Sommer-Check in der Zahnarztpraxis! Wir sagen, worauf Urlauber vor dem Abflug achten sollten.

Weiterlesen

Gesunder Start für die Milchzähne: Darauf sollten Eltern achten

Die Spucke fließt noch mehr als üblich, die Finger reiben ständig über das Zahnfleisch und an der Oberfläche ist schon ein weißer Schimmer zu erkennen. Die Zeichen sind eindeutig: Hier kommt der erste Milchzahn. Mit dem Durchbruch des ersten Zähnchens beginnt das Kapitel Zahnpflege beim Nachwuchs. Wir erklären, worauf Eltern jetzt achten müssen!

Weiterlesen

Mehr als ein Lückenfüller: Die passenden „Dritten“ für Gesundheit und Lebensqualität

Nur echt mit 52 Zähnen! Die Rede ist nicht von unserem Gebiss, sondern von einem bekannten Butter-Keks. Ob die eckige Spezialität mit 51 Zähnen nicht genauso gut schmecken würde, sei mal dahingestellt. Bei den Zähnen sieht das schon anders aus. Wenn uns wichtige Kauwerkzeuge verlorengehen, kann die Lebensqualität leiden: Wer lässt sich schon gerne von seinen Zähnen diktieren, was er essen kann oder eben nicht! Deshalb muss ein gleichwertiger Ersatz her! Hier kommen die Dritten ins Spiel. Wir erklären, wie der Zahnarzt fehlende Zähne ersetzt und weiterhin für festen Biss sorgt.

Weiterlesen

Tag des Kusses 2017: Was der Zahnarzt für einen schönen Kuss-Mund tun kann

Würden wir bei den Inuit am Nordpol wohnen oder wären wir bei den Polynesiern zu Hause, hätte der internationale Tag des Kusses (6. Juli) für uns keine Bedeutung. Diese Volksgruppen reiben mit der Nase, anstatt sich auf die Lippen zu schmatzen. Wer bei uns geküsst werden möchte, braucht einen schönen und gepflegten Mund. Zum Tag des Kusses (6. Juli) erklären wir, was der Zahnarzt für den perfekten Kuss-Mund tun kann. Weiterlesen

Aktuelle Studie: Das Risiko für eine Parodontitis kann vererbt werden

Eine gute Mundhygiene und der Verzicht auf Nikotin sind beste Voraussetzungen für gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch! Wer an einer Parodontitis erkrankt, hat aber nicht zwangsläufig schlecht geputzt oder zu viel geraucht. Es kann auch in den Genen liegen, wie eine Forschungsgruppe an der Berliner Charité jetzt herausgefunden hat. Das Risiko für die chronische Entzündung des Zahnbetts ist demnach vererbbar!

Weiterlesen