Unsere Zähne sind das perfekte Kauwerkzeug. Doch die eigentliche Arbeit beim Zerkleinern von Nüssen, Gemüse und Brot erledigt unsere Kiefermuskulatur. Der stärkste Muskel im Körper kann sogar Zähne zum Zerbrechen bringen.

Wir beißen mit 80 Kilogramm zu

Der Mensch kann mit etwa 80 Kilogramm pro Quadratzentimeter zubeißen. Für unsere Ansprüche ist das genug. Wir beißen selten auf Dinge, die unsere Zähne nicht zerkleinern können. Im Vergleich zum wohl gefährlichsten Landtier der Geschichte sind unsere Kiefermuskeln aber lächerlich schwach. Der Tyrannosaurus rex erlegte seine Beute mit einer Kaukraft von etwa 5800 Kilogramm pro Quadratzentimeter.

Unsere Zähne leisten täglich Schwerstarbeit

Doch Kraft allein ist nicht alles. Unsere Zähne müssen die Energie aus den Muskeln übertragen können. Dafür müssen sie gesund sein! Durch ständiges Aufeinanderpressen oder Knirschen entstehen Risse auf den Kauinstrumenten.

Dabei entwickelt sich ein Kaudruck von etwa 600 Kilogramm pro Quadratzentimeter. Diesen Kräften kann selbst das härteste Material des Körpers nicht ewig standhalten. Wenn der Zahnschmelz nachgibt, ist der gesamte Zahn in Gefahr.

Ihr Zahnarzt hilft Ihnen, die Kraft der Kiefermuskulatur zu bändigen und Ihre Zähne zu schonen. #FragDenZahnarzt