#FragDenZahnarzt: Wie helfen Sonnenstrahlen meinen Zähnen?

Wer am Strand Sonne tankt, der hilft der Zahngesundheit auf die Sprünge! Denn Sonnenstrahlen gestalten nicht nur den sommerlichen Teint – sondern sind auch gut für die Zähne! Durch die UV-Strahlen bildet sich das sogenannte Sonnenschein-Vitamin D, das den Knochenaufbau unterstützt und den Zahnschmelz stärkt.

Aus Sonnenstrahlen wird Vitamin D

Vitamin C entsteht, wenn die Sonnenstrahlen in die Haut eindringen. Aus einer  Substanz, ähnlich dem Cholesterin,  wandelt der Körper die Sonnenenergie in Vitamin D um und sorgt so für den natürlichen Vitamin-Schub.

80 bis 90 Prozent des Bedarfs an Vitamin werden abgedeckt, wenn wir uns regelmäßig im Freien aufhalten. Wer also gerade keinen Strand vor der Haustür hat, kann auch bei einem Spaziergang oder einer kleinen Radtour Vitamine tanken.

Und wenn sich im Winter die Sonne nicht blicken lässt, sollte mehr Fisch auf dem Speiseplan stehen. Lachs und Hering sind besonders reich am Sonnenschein-Vitamin.

Ein Grund mehr also, die Teller leer zu essen. Denn wie wir jetzt wissen: Die richtige Ernährung st gut für die Zähne und der leere Teller verhindert ja bekanntermaßen auch schlechtes Wetter.

Welche Vitamine sonst noch gut für die Zahngesundheit sind, weiß der Profi in der Praxis. #FragDenZahnarzt