Schon Anfang der siebziger Jahre schallte es aus den Fernsehern des Landes: „Mutti, Mutti, er hat überhaupt nicht gebohrt“! Wenn Kinder derart freudestrahlend aus der Zahnarztpraxis kommen, haben die Eltern schon sehr vieles richtig gemacht. Mit den geeigneten prophylaktischen Maßnahmen für gesunde Kinderzähne können Eltern nicht früh genug beginnen.

Die Ursachen für Erkrankungen und Fehlentwicklungen sind in der Regel falsche Gewohnheiten und schädliche Einflüsse von außen. Leider sehen einige Eltern die Zahnarztpraxis immer noch als „Werkstatt für kaputte Zähne“. Der Zahnarzt wird nur bei Schmerzen oder Schäden aufgesucht. Aber für eine dauerhafte Zahngesundheit ist eine umfassende und regelmäßige Prophylaxe die Basis. Damit Gesundheitsrisiken frühzeitig erkannt werden, sollten Kontrollbesuche in der Zahnarztpraxis schon für die Kleinsten selbstverständlich sein.

Wenn Kinderzähne gesund sind, dann ist das keine Glücksache. Es ist die Folge präventiven Verhaltens im direkten Umfeld der Kinder. Hier spielen die Eltern natürlich eine wichtige Rolle. Sie beeinflussen von Geburt an maßgeblich die Zahngesundheit ihrer Kinder. Die Vorbildfunktion der Eltern ist bei der täglichen Mundhygiene und bei einer zahngesunden Ernährung entscheidend. Auch der Besuch in der Zahnarztpraxis kann von den Eltern von Beginn an als ein positives Erlebnis gestaltet werden. Für viele Erwachsene ist das keine leichte Aufgabe. Oft muss das eigene Verhalten verändert werden. Eltern mit bakteriellen Erkrankungen, wie Karies oder Parodontitis, können diese übertragen. Hier sollte schon vor der Geburt des Kindes eine Kontrolle in der Zahnarztpraxis stattfinden.

Falsche oder falsch interpretierte Informationen führen ebenfalls zu ungesunden Verhaltensweisen und begünstigen Krankheiten. Beispiel Milchzähne: Krankheiten wie Karies und Zahnfehlstellungen erhöhen das Risiko für Schäden an den bleibenden Zähnen. Und gerade in den ersten Lebensjahren entwickeln Kinder prägende Verhaltensmuster, die sie über viele Jahre begleiten werden. Das heißt: Sorgfältig gepflegte und gesund entwickelte Milchzähne sind eine ideale Basis für lebenslange Zahngesundheit. Geht es um gesunde Kinderzähne, kann das Konzept nur „Prophylaxe von Anfang an“ heißen. Drei Bausteine bilden hier das Fundament: eine optimale Mundhygiene zu Hause, eine  zahngesunde Ernährung und regelmäßige präventive Maßnahmen in Abstimmung mit der Zahnarztpraxis.

Dann heißt es auch in Zukunft immer häufiger: „Mami, Mami, er hat überhaupt nicht gebohrt“!