Es ist schon ein beunruhigendes Phänomen: Kinder mit braunen Zähnen! Hier handelt es sich in vielen Fällen um eine Schmelzstörung – ein Mineralmangel der Backen- und Schneidezähne. Die genauen Ursachen für die porösen Zähne sind noch nicht exakt bekannt, einen Namen hat die Krankheit aber: Molar Incisor Hypomineralization (MIH)!

Die Zähne sind verfärbt und stark hitze- und kälteempfindlich. Und das, obwohl sie gerade erst durchgebrochen sind: Kaum erscheinen die zweiten Zähne, leiden viele Kinder schon unter der sogenannten Molar Incisor Hypomineralization (MIH). „Das ist eine spezielle Form der Schmelzbildungsstörung“, sagt die Zahnärztin Ruth Santamaria von der Kinderzahnheilkunde des Greifswalder Universitätsklinikums. Die Krankheit tritt vor allem an den Molaren, den hinteren Backenzähnen auf, aber auch Schneidezähne (Incisivi) können betroffen sein – daher der Name. Quelle: ZWP online / DPA Lea Sibbel ONLINE-NEWS hier lesen!