Parodontose oder Parodontitis? Der Name ist egal, wenn Zähne und Zahnfleisch in Gefahr sind!

„Die Zähne sind in Ordnung, aber Ihr Zahnfleisch geht zurück!“ Na, wer erinnert sich noch an den besorgten Blick des TV-Zahnarztes bei der traurigen Botschaft Parodontose? Und haben Sie damals auch aufgeatmet, als er uns anschließend in einem Werbespot eine Zahnpasta als Lösung präsentierte? Seit dieser Zeit gilt für viele TV-Konsumenten: Parodontose = Zahnfleischentzündung! Die heißt medizinisch korrekt allerdings Gingivitis und beginnt in der Regel mit blutigen Spuren im Waschbecken oder beim Biss in den knackigen Apfel! Wer jetzt nicht handelt, der riskiert mehr als entzündetes Zahnfleisch: Die Parodontitis – der Zahnkiller Nummer 1 bei Erwachsenen!

Weiterlesen

junge frau hält seniorin die hand zum internationalen Tag der Pflege

Internationaler Tag der Pflege 2017: Hilfe aus der Zahnarztpraxis für Senioren und Angehörige!

Deutschlands Senioren werden immer älter und mit ihnen auch ihre Zähne. Für viele alte Menschen heißt das: Zähne und Zahnersatz benötigen auch im hohen Alter noch eine gute Pflege und Aufmerksamkeit. Kein Problem, solange die Gesundheit mitspielt. Menschen mit Pflegebedarf sind hier vielfach eingeschränkt: Die Motorik und die Sehkraft lassen nach – die tägliche Mundhygiene wird zu einer Herausforderung, auch für Angehörige und Pflegekräfte! Zum „Internationalen Tag der Pflege“ klären die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) auf. Weiterlesen

#FragDenZahnarzt: Was sind Alternativen zu Amalgam?

Immer mehr Zahnarztpraxen setzen beim Füllen von Karieslöchern auf andere Lösungen als Amalgam. Beliebt sind Kunststoff-Füllungen und Lösungen aus Keramik. Die sogenannten Komposit-Werkstoffe und Inlays punkten nicht nur in Sachen Verträglichkeit und Stabilität, sondern überzeugen auch mit einer anspruchsvollen Ästhetik.

Weiterlesen

In der Zahnarztpraxis: Ab Mitte 2018 kein Amalgam mehr für Kinder und Schwangere!

Wer noch eine Amalgamfüllung im Mund hat, der beißt bald mit einem echten Auslaufmodell zu. Immer seltener schließen Zahnärzte Löcher mit dem Material. Grund dafür ist der hohe Anteil an Quecksilber. Zumindest bei Kindern und Schwangeren soll Amalgam deshalb ab Mitte 2018 nicht mehr in den Mund kommen. Ein Verbot des bewährten Füllstoffs ist aber noch nicht geplant.

Weiterlesen

Die gute Prophylaxe zeigt Wirkung: Immer weniger Deutsche haben krankes Zahnfleisch

Wer die Professionelle Zahnreinigung (PZR) bisher für überflüssig gehalten hat, sollte sich die Ergebnisse der Fünften Deutschen Mundgesundheitsstudie ganz genau anschauen. Die Zahlen machen deutlich: Prophylaxemaßnahmen wie die PZR zeigen Wirkung. Chronische Entzündungen des Zahnbetts sind deutschlandweit weniger geworden.

Weiterlesen

Sportlerzähne: Warum eine gute Leistung im Mund beginnt

Im Profi-Sport zählt nur eines: die Leistung! Wer im Konkurrenzkampf um schnellere Zeiten, bessere Platzierungen und mehr Titel dauerhaft Erfolg haben möchte, braucht einen perfekt funktionierenden Körper. Um Verletzungen vorzubeugen, rückt die Mundgesundheit verstärkt in den Fokus von Spitzensportlern. Denn immer mehr Vereine erkennen: Die Zähne sind ein wichtiges Rädchen im komplexen System Sportler!

Weiterlesen

Wichtige Gesundheitsvorsorge: Viele Krankenkassen bezuschussen die Professionelle Zahnreinigung

Die Professionelle Zahnreinigung (PZR) ist ein wichtiger Bestandteil der Prophylaxe in der Zahnarztpraxis. Die gründliche Reinigung durch dafür ausgebildete Profis beugt Erkrankungen wie Parodontitis und Karies vor und legt den Grundstein für eine gute Mund- und Allgemeingesundheit. Trotzdem zählt sie der Medizinische Dienst der Krankenversicherungen immer noch zu den IGeL-Leistungen beim Zahnarzt, die der Patient aus der eigenen Tasche bezahlen muss. Doch immer mehr gesetzliche Krankenkassen erkennen den Nutzen der PZR und unterstützen die Versicherten bei den Kosten.

Weiterlesen