Haustür zu, Jogginghose an und ab auf die Couch: Das Wochenende ist dazu da, um Pause zu machen. Für die Zahnpflege gilt das nicht. Wer am Samstag und Sonntag die Zahnbürste links liegen lässt, riskiert ernste Schäden an Zähnen und Zahnfleisch.

Säuren greifen den Zahnschmelz an

Den Schädlingen ist es herzlich egal, welcher Wochentag ist. Sie sorgen auch für Karies und Entzündungen im Mund, wenn wir auf der Couch liegen und uns zu Chips und Gummibärchen auch noch die Cola gönnen. Vor allem Süßes und Saures verdirbt ungeputzten Zähnen am Wochenende die Stimmung!

Saure Getränke machen den Zahnschmelz kaputt

Sauer macht lustig? Fragen Sie mal Ihre Zähne!

Bleiben die Zähne ungeputzt, können sich die Schädlinge in aller Ruhe im Mund breitmachen! Es bildet sich Plaque. Zwei putzfreie Tage reichen den Bakterien völlig aus, um sich auf die Zahnoberflächen zu heften und sie mit einem Biofilm zu überziehen. Den kann man fühlen, wenn man mit der Zungenspitze über die Zähne streicht. Die Zähne sind nicht glatt, sondern klebrig und rau. Bakterieller Zahnbelag ist eine der Hauptursachen für Karieslöcher und ein entzündetes Zahnfleisch. Schmuddeltage, an denen unsere Zähne keine Zahnbürste sehen, sind für Karies und Baktus Feiertage!

Morgens und abends Zähne putzen

Gegen entspannte Stunden auf der Couch spricht ja nichts. Wir sollten uns jedoch wenigstens für ein paar Minuten am Tag aus dem Sofaparadies verabschieden und uns im Badezimmer die Zahnbürste schnappen.

Gute Gründe für das Zähneputzen!

Warum müssen wir uns eigentlich die Zähne putzen?

Gute 30 Minuten sollte man seinen Zähnen nach der Schlemmerei aber Zeit geben, um sich zu erholen. Ein zuckerfreier Kaugummi unterstützt den Speichel beim Neutralisieren schädlicher Säuren.

Regelmäßige Prophylaxe beugt Schäden vor

Damit sich die Bakterien nicht allzu heimisch fühlen, sollte man die Zwischenräume mit Interdentalbürsten und Zahnseide sauber halten. Und wer auf Nummer sichergehen will, dass das faule Wochenende nicht zu faulen Zähnen geführt hat, fragt am besten seinen Zahnarzt. Bei einer regelmäßigen Kontrolle erkennt der Profi in der Zahnarztpraxis bereits erste Anzeichen von Karies oder Entzündungen und kann rechtzeitig etwas dagegen unternehmen. #FragDenZahnarzt