Berge, Meer und Sonne – Urlaub mit Wonne! So soll es sein und damit das auch bei Ihnen so wird, raten wir noch einmal zu einem letzten Zahn-Check vor der großen Reise. Der Besuch in der Zahnarztpraxis gehört für die meisten Menschen zu einer optimalen Gesundheitsvorsorge dazu. Gerade unmittelbar vor dem geplanten Erholungs-Trip in ferne Länder, kann eine Kontrolle zu einem entspannten Reise-Erlebnis beitragen.

Im Ausland kann ein Besuch beim Zahnarzt nicht nur teuer werden. Oftmals führen Sprachbarrieren oder ungewohnte Behandlungsmethoden nicht zum gewünschten Ziel.

Vorsorge in der Zahnarztpraxis ist besser

Reise gebucht? Vereinbaren Sie am besten noch einen sommerlichen Kontrolltermin bei Ihrem Zahnarzt. Mit Defekten am Zahn und undichten Füllungen können lange Flüge oder tiefe Tauchgänge schnell zu unangenehmen, schmerzvollen Erfahrungen werden. Auch die heimischen Bakterien sollte man zuhause lassen: Fragen Sie die Prophylaxe-Profis in der Zahnarztpraxis doch nach einer PZR – der professionellen Zahnreinigung. Möglicherweise passt der Termin ja in Ihre regelmäßigen Planungen!

Eine Vorsorge-Untersuchung und die professionelle Reinigung ist auch zu empfehlen für Menschen mit Zahnersatz. Der Zahnarzt prüft zum Beispiel die Prothese auf Risse oder Abplatzungen und schaut, ob alles perfekt und schmerzfrei sitzt! Kleinste Defekte können zum Bruch der Prothese führen – und jetzt besorgen Sie mal Ersatz auf einem einsamen Korallen-Riff. Ein sinnvolles Utensil im Gepäck kann für Patienten mit herausnehmbarem Zahnersatz eine Reiseprothese sein. So ist schnell Ersatz zur Hand, wenn die Erstprothese im Urlaub unverhofft zu Bruch gehen sollte.

Zahn in Not

Nun passiert es doch – im Urlaub schmerzt der Zahn, eine Krone oder Brücke löst sich. Hier ist eine Behandlung durch einen Zahnarzt notwendig. Nur so verhindern Sie weitere Komplikationen. Was können Sie tun? Informieren Sie sich am besten schon vor Ihrem Urlaub, wo sich der nächste Zahnarzt befindet. Eventuell gibt es ja eine Praxis mit deutschsprachigen Zahn-Experten in Ihrer Nähe. Andernfalls kann ein dentaler Sprachführer hilfreich sein (Download-Link am Ende des Artikels).

Und die lieben Kleinen? Wie schnell ist ein Zahn beim übermütigen Herumtollen ausgeschlagen. Für solch eine Situation empfiehlt es sich, eine Zahnrettungsbox im Tagesgepäck zu haben. Dies ist ein Behältnis mit einer speziellen Tinktur, in der der ausgeschlagene Zahn vorübergehend aufbewahrt werden kann. Jetzt ist schnellstmöglich ein Zahnarzt aufzusuchen. Er setzt den Zahn mit Wurzel wieder in den Kiefer. Wird dies schnell und fachgerecht vorgenommen, wächst der Zahn wieder fest ein.

Sorgenfrei durch den Urlaub

Urlaub heißt anders leben. Viele Tagesrituale bleiben zuhause. Da können die Zahnpflege oder das Tragen der Zahnspange schon mal vernachlässigt werden. Falsch! Auch auf Reisen gilt, Zähne haben niemals Urlaub. Drum muss unter anderem bei Kindern besonders auf eine gründliche Zahnpflege mindestens zweimal am Tag geachtet werden. Um den Behandlungserfolg nicht zu gefährden, ist das Tragen der Zahnspange oder Zahnschiene im Urlaub ein Muss.

Mundgesundheit kann so schön sein – auch im Urlaub. Zusammengefasst geben wir Ihnen hier noch einmal Tipps auf den Weg in einen erholsamen und zahngesunden Urlaub:

  • Termin beim Zahnarzt vereinbaren – Check-up & professionelle Zahnreinigung vor der Reise
  • Zusammenstellen von Unterlagen zur Reiseversicherung (Krankenkasse, private Zusatz-Versicherung & Notfall-Telefonnummer notieren
  • Mitnehmen:
    – Zahnbürsten (evtl. Ladekabel und Adapter)
    – Zahnpasta
    – Zahnseide
    – Interdentalbürsten
    – desinfizierende Mundspüllösung
    – leichtes Schmerzmittel
    – Zahnspange oder Zahnschiene mit Aufbewahrungsbox
    – Reiseprothese mit Aufbewahrungsbox & Druckstellensalbe

Mit dem „dentalen Sprachführer“ kommunikative Barrieren auf Fernreisen überwinden. Hier in 7 Sprachen von der Initiative proDente e.V.!