Für viele Kinder beginnt nach den Sommerferien ein neuer Lebensabschnitt. Zum Start in die Schullaufbahn ist die prall gefüllte Tüte ein beliebtes Symbol der Erstklässler. Vor allem Süßigkeiten stehen auf der Beliebtheitsskala nach wie vor ganz oben. Hier sollten Eltern aber darauf achten, keine falschen Zeichen zu setzen. Natürlich gehört die eine oder andere Süßigkeit dazu und ein generelles Naschverbot ist sicher der falsche Weg in Richtung zahngesunder Ernährung. Dennoch sollten die Kinder schon früh an gesunde – zuckerfreie – Geschenke und kleine Überraschungen gewöhnt werden.

goDentis_Zahnbürste mit Bärchen (10)

Und was kann so alles in eine Schultüte gepackt werden? Die Initiative „proDente“ hat dazu eine Liste mit alternativen Vorschlägen zusammengestellt: Download hier! 

Zu viel Süßes macht sauer

Wer seinen Kindern Löcher in den Zähnen ersparen möchte, der sollte den Bakterien im Kindermund nicht ständig Nahrung geben. Die kariesfördernden Bakterien wandeln Haushaltszucker, Fruchtzucker, Traubenzucker, Milchzucker und Malzzucker (Maltose) in Säuren um. Säuren greifen den Zahnschmelz an, lassen ihn porös werden und ermöglichen Bakterien das Eindringen in den Zahn – dieser wird von Innen heraus zerstört. Vor allem Kindern, die regelmäßig klebrige Süßigkeiten essen, droht Gefahr durch Karies. Wer zwischendurch immer wieder nascht, der füttert die Bakterien durchgehend. Eltern sollten hier auch vor allem auf die versteckten Zucker achten. Zu finden in: Zwieback, Cornflakes, Chips, Ketchup, Cola, Husten- und Fruchtsäften oder auch in Kindertees.

Welche Lebensmittel den Zähnen am wenigsten schaden können, erfahren Omas, Opas, Väter, Mütter, Lehrer und Erzieher auf der Internetseite des Zahnmännchens.

(Zahn)gesunde Schulbegleiter

Aber nicht nur in der Schultüte sollte der Zuckerhaushalt stark reduziert sein. Auch das tägliche Pausenbrot ist ein wichtiger Teil einer gesunden Ernährung – und das nicht nur für die Zähne. Mit frisch belegten Vollkornbroten, Obst und Gemüse, Käse, Joghurt, Kräuterquark bleiben Kinder auch in der Schule fit. Wasser ist das perfekte Getränk dazu – zuckerfrei und ohne Kalorien! Damit die Kids nicht zu fertigen Zuckerschnitten aus den Kühlregalen der Industrie greifen, sollte man ihnen den gesunden Pausensnack natürlich schmackhaft machen. Entsprechende Anregungen und Rezepte finden Sie hier! 

Wer also auf eine zahngesunde Ernährung achtet, der hat schon einen wichtigen Schritt in Richtung Mundgesundheit getan. Dazu gehört noch eine perfekte Pflege zuhause und der regelmäßige Besuch in der Zahnarztpraxis: Nur hier gibt es die besten Tipps und Tricks vom Profi und hier können Krankheiten rechtzeitig erkannt und behandelt werden!