Die „zahngesunde Ernährung“ ist eine der Säulen für eine optimale Mundgesundheit. Der Zucker steht hier in vielen Fällen im Mittelpunkt (obwohl saure Lebensmittel für die Zähne eigentlich schädlicher sind) und Patienten fragen nach Alternativen. Aus zahnärztlicher Sicht ist „Xylitol“ ein sinnvoller Ersatz für herkömmlichen Zucker. Er süßt und reduziert Kariesbakterien im Mund! Was gibt es sonst noch? Agavensirup, Stevia, Kokosblütenzucker: Die vermeintlich natürlichen Produkte sind nicht immer eine gute Wahl!

Mehr als acht Stunden dauert es, bis sich eine grobe Zuckerrübe in feinen, raffinierten Haushaltszucker verwandelt hat. Der schmeckt zwar gut, wertvolle Nährstoffe bringt er aber nicht mit. „Beim Verarbeiten gehen die Mineralien und Vitamine aus der Rübe fast vollständig verloren“, sagt Elektra Polychronidou vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung in Potsdam-Rehbrücke. „Übrig bleiben nur sogenannte leere Kalorien.“  SPIEGEL ONLINE GESUNDHEIT / Online-News hier lesen!

http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/stevia-agavensirup-xilit-was-taugen-zuckeralternativen-a-1016545.html