Schon gewusst: Käse schließt nicht nur den Magen, sondern hat auch positiven Einfluss auf unsere Zähne. Käse gibt dem Zahnschmelz wichtige Mineralien zurück und reduziert die Bildung von Säuren durch Bakterien. Am Tag der gesunden Ernährung (7. März) erfahren Sie aber vor allem eines: Nicht jeder Käse ist gleich und Gorgonzola ist für die Zähne besser als Gouda!

Käse enthält Proteine, Fett und Mineralien, die unsere Zähne schützen können. Laut einiger Studien wirken bestimmte Inhaltsstoffe gegen die Kariesbakterien.

Es geht um den PH-Wert: Käse neutralisiert Säuren

Wenn unsere Zähne eines nicht mögen, dann ist es Säure: Sie greift den Zahnschmelz an und sorgt für die bekannten Karieslöcher. Je mehr Säure also im Speichel enthalten ist, umso größer ist das Risiko für unseren Zahnschmelz. Eine Messgröße für Säure ist der sogenannte PH-Wert – das Maß für den sauren oder basischen Charakter einer wässrigen Lösung.

Je niedriger der PH-Wert, desto saurer der Speichel. Und hier kommt der Käse ins Spiel: Schon 2013 fanden Forscher der Academy of General Dentistry heraus, dass Käse den PH-Wert ansteigen lässt.

Nicht jeder Käse scheint hilfreich gegen Karies

Käse enthält Proteine, Fett und Mineralien, die unsere Zähne schützen können. Laut einiger Studien wirken die folgenden Inhaltsstoffe gegen die Kariesbakterien:

  • Kasein
  • Kalium
  • Kupfer
  • Zink

Das österreichische Internet-Portal kurier.at berichtet von einer Deutschen Studie, die erstaunliche Ergebnisse zur Karies-Käse-Frage an den Tag legte: Käse ist nicht gleich Käse! Wer sich als Gourmet mit Sinn für gesunde Zähne versteht, der sollte vor allem zu den folgenden Käsesorten greifen: Brie, Butterkäse, Camembert, Cheddar, Frischkäse, Edamer, Emmentaler, Esrom, Gorgonzola, Gruyere, Harzer, Havarti, Limburger, Tilsiter, Mozzarella, Parmesan und Schafskäse!

Eine geschmackliche Vorliebe für Gouda, Roquefort und Stilton hingegen bringt laut dieser Studie (die leider nicht im Internet zu finden ist) keinen weiteren Nutzen im Kampf gegen die Karies.


Käse, Weintrauben und Gemüse: Der lecker-und-gesund Snack

Unsere Ernährungsexpertin Andrea Stallmann, Praxis Essgenuss Krefeld, hat einen leckeren Tipp für begabte Gurkenschnitzer oder Käse-Igel-Designer! Bei der Zusammenstellung sind der Phantasie natürlich keine Grenzen gesetzt. Hier werden Käsewürfel und Mozzarella-Scheiben von Cocktailtomaten und Weintrauben begleitet.

Das Käse-Weintrauben-Krokodil aus der Praxis Essgenuss für Information Mundgesundheit. Die junge Hanna präsentiert das Käse-Weintrauben-Krokodil der Praxis Essgenuss aus Krefeld

Übrigens: Die Kombination aus der richtigen Käsesorte und Weintrauben mögen Kariesbakterien gar nicht. Besonders die roten Weintrauben enthalten Polyphenole. Die Gerbsäure verlangsamt den Stoffwechsel der Bakterien!


Tag der gesunden Ernährung: „Genussvoll Essen und Trinken – Den Menschen und der Ernährung verpflichtet“

Bereits zum 21. Mal veranstaltet der Verband für Ernährung und Diätetik e.V. (VFED) den „Tag der gesunden Ernährung. „Mit diesem Aktionstag machen wir die Bevölkerung in Deutschland auf die Wichtigkeit der gesunden Ernährung aufmerksam“, sagt Margret Morlo vom VFED. Bundesweit und in unseren deutschsprachigen Nachbarländern finden jährlich mehr als 2000 Aktionen zum Tag der gesunden Ernährung statt. In diesem Jahr soll es um das Thema „Mit Genussvollem Essen die Gesundheit fördern“ gehen.