Ob Fasching, Karneval, Fasnacht oder Fastelovend: An den tollen Tagen wird so manches Glas Alkohol vernichtet! Da freuen sich Kopf und Körper, wenn es auch mal wieder gesunde Vitamine zu naschen gibt. Von Ernährungsexpertin Andrea Stallmann gibt es Tipps gegen den Kater und einen einfachen, leckeren Smoothie. Zugegeben, nicht jede dieser Zutaten ist zu 100% zahnfreundlich, aber in der fünften Jahreszeit nehmen auch wir nicht alles zu genau – und hier zählt vor allem das Ergebnis!

Information Mundgesundheit bietet allen Narren und Jecken einen Frischekick für Kopf und Körper an Karneval: Der grüne Smoothie gegen den Kater!

Der grüne Smoothie für fitte Narren

Für Kopf und Körper sind die tollen Tage mit jeder Menge Stress verbunden. Wer mehrere Tage durchfeiert, der vergisst gerne schon mal die Grundlagen einer gesunden Ernährung – und das darf im Karneval auch mal sein!

Für alle, die wieder Vitamine, Mineralstoffe und Enzyme tanken möchten – hier ist das Rezept für einen einfachen und schnellen Smoothie.

Spritzige Mango-Creme in ca. 6 Minuten

  • 1 handvoll Feldsalat
  • 1 handvoll frischer Spinat
  • 1 kleiner Apfel oder die Hälfte eines großen Apfels
  • 1 Banane
  • 1 halbe Mango
  • 1 halbe Zitrone
  • wenig (ca 50-75ml) Wasser

 

Zubereitung 

  • Schritt 1: Blattgrün und den Apfel waschen. Banane, Mango und Zitrone von der Schale befreien. Die Mango am besten nur zur Hälfte schälen, so kann sie mit Frischhaltefolie abgedeckt und in den Kühlschrank gelegt werden.
  • Schritt 2: Blattgrün und Wasser in den Mixbehälter geben. Wirklich nur wenig Wasser verwenden, damit der Smoothie später schön sämig wird. Ordentlich mixen, damit das Blattgrün schön zerkleinert wird, ca. 20 bis 30 Sekunden bei höchster Drehzahl.
  • Schritt 3: Die halbe Mango sowie die restlichen Zutaten in den Mixer geben. Mixer einschalten und alles so lange zerkleinern, bis die richtige Konsistenz erreicht ist.
  • Schritt 4: Servieren und frisch genießen.

Rezept und Informationen: Grüner Smoothie

Die Anti-Kater-Tipps von unserer Ernährungsexpertin

Ob man es mag oder nicht: Wasser ist und bleibt der beste Begleiter für alle Jecken! Alkohol entzieht unserem Körper das Wasser und trocknet ihn so regelrecht aus. Wer also schon von vornherein etwas gegen den dicken Kopf tun möchte, der sollte nach jedem Glas Alkohol ein Glas Wasser trinken.

Andrea Stallmann ist Diätassistentin, Ernährungspsychologin und Ernährungsberaterin/DGE (Deutschen Gesellschaft für Ernährung). Mit Ihrer Praxis Essgenuss unterstützt Sie Kinder wie Erwachsene bei allen Fragen rund um Genuss und gesunde Ernährung. Andrea ist Mitglied im Fachbeirat von Information Mundgesundheit.

Andrea hat aber noch einige weitere Tipps für einen klaren Kopf ohne Kopfschmerztabletten:

  • Salzstangen, Nüsse & Co., liefert dem Körper Elektrolyte, die ihm der Alkohol zuvor entzogen hat.
  • Nicht nur Leitungswasser trinken, denn dies kann zu einem unausgewogenen Salzhaushalt im Körper führen.
  • Viel Wasser vor dem Schlafen gehen trinken (min. 0,5 l – Je mehr desto besser!
  • Noch effektiver wird der Gute-Nacht-Trunk noch mit einer Magnesium- oder Kalziumtablette. Diese füllen den Körper mit Spurenelementen auf.
  • Wer mit offenem Fenster schläft, wird auch über Nacht mit frischer Luft versorgt und hilft gegen einen Brummschädel.

Am Morgen danach:
Ein ausgiebiges Frühstück hilft! Ob Ei mit Speck, frischer Obstsalat oder Müsli mit Haferflocken, fast alles ist erlaubt. Fast. Anstelle von Aspirin und Co., lieber Wasser mit einem Schuss Zitronensaft. Der Zitronensaft enthält wichtiges Vitamin C. Auch hier gilt wie bei der Kopfschmerztablette, zuviel Säure schadet dem schon gereizten Magen. Koffein kurbelt den Kreislauf an, aber Vorsicht:  Koffein kann Herzrasen und Kreislaufprobleme unterstützen.

Wir wünschen eine entspannte jecke Zeit!