Zum Start des Frühlings wird es Zeit, endlich mal wieder mal feucht durchzuwischen. Nicht nur in Küche, Bad und Wohnzimmer muss der dicke Staubteppich dran glauben, auch in Sachen Mundgesundheit ist der Frühlingsbeginn der ideale Zeitpunkt für großes Reinemachen. Mit einem Termin zur Prophylaxe bei Ihrem Zahnarzt können Sie schon früh im Jahr den Grundstein für eine gute Mundgesundheit legen.

Prophylaxe als Teil der Gesundheitsvorsorge

Bei der Prophylaxe geht es aber nicht nur um saubere Zähne. Die umfassende Vorsorge beim Zahnarzt leistet viel mehr: Sie hilft uns, gesund zu bleiben! Es ist bekannt, dass Krankheiten wie Parodontitis, die chronische Entzündung des Zahnbetts, die Allgemeingesundheit beeinflussen und ihr nachhaltig schaden können. In der Zahnarztpraxis beugen die Profis diesen Erkrankungen mit einem modernen Prophylaxe-Konzept vor.

Mehr Wissen: Volkskrankheit Parodontitis

Online-News: Volkskrankheit Parodontitis – Gefahr aus dem Mund!

Bevor Sie jetzt aber zum Telefonhörer greifen, um den Termin für die Professionelle Zahnreinigung zu machen, sollten Sie wissen: Eine gute Prophylaxe ist nicht nur die Professionelle Zahnreinigung! Die PZR ist ein wichtiger Bestandteil, doch zu einer guten Vorsorge bei Ihrem Zahnarzt gehört mehr als Beläge entfernen und polieren.

Das individuelle Risiko erkennen

Es geht vor allem darum, das individuelle Risiko für Erkrankungen wie Parodontitis und Karies festzustellen. Der Zustand von Zähnen und Zahnfleisch verrät dem Profi in der Praxis, wieviel medizinische Pflege notwendig ist und ob Verbesserungsbedarf in Sachen Vorsorge und Reinigung besteht.

Speziell geschulte Mitarbeiter bestimmen dafür die Tiefe möglicher Zahnfleischtaschen, die sich aufgrund von chronischen Entzündungen bereits gebildet haben können. Auch der Zahnbelag kommt dem Putzkommando nicht davon. So zeigen spezielle Anfärbemittel, wo Zahnbürste und Zahnseide zuhause den Belag erwischen – und wo nicht! Das Bewusstsein für eine gute Mundhygiene sollte schließlich nicht an der Praxistür aufhören.

Eine solche Sitzung kann schon einmal bis zu 90 Minuten in Anspruch nehmen. Wer die gute Prophylaxe mit einer Professionellen Zahnreinigung verwechselt, wundert sich womöglich über die Kosten. Es sollte jedem klar sein, dass ein umfassendes Konzept zur Erhaltung der Zahn- und Mundgesundheit entsprechend teurer ist als die reine PZR.

Übrigens: Gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Kosten für bestimmte Vorsorgeuntersuchungen. Hier lohnt es sich also, noch einmal genauer nachzufragen. Einen ersten Überblick gibt die Verbraucherzentrale:

Info: Zahnvorsorge – Was zahlt die Krankenkasse?