In der WeihnachtsbĂ€ckerei backt in diesen Tagen wohl kaum ein Knilch ohne Zucker. Warum auch? Ob PlĂ€tzchen, Printen oder Pralinen: In den Rezepten von Oma haben SĂŒĂŸmacher wie Zucker oder Honig seit Jahrzehnten ihren festen Platz. ErnĂ€hrungsberaterin Andrea Stallmann und Information Mundgesundheit zeigen, dass es auch anders geht. Mit unseren leckeren Rezepten (nicht nur) zur Weihnachtszeit haben auch die ZĂ€hne etwas von der Nascherei.

BratĂ€pfel und andere Rezepte fĂŒr die Weihnachtszeit von Information Mundgesundheit. Lecker und zahngesund.

SĂŒĂŸe Weihnachtskugeln

Bei unseren Rezepten können Naschkatzen bedenkenlos zugreifen. „Ich liebe diese BĂ€llchen, die Zubereitung geht super schnell und sie schmecken so himmlisch weihnachtlich. Ohne Schokolade und ohne zusĂ€tzlichen Zucker sind es richtige gesunde EnergiebĂ€llchen“, erklĂ€rt ErnĂ€hrungsberaterin Andrea Stallmann, die das Rezept in der eigenen KĂŒche ausprobiert hat.

In ihrer Zutatenliste finden sich natĂŒrlich wertvolle Lebensmittel:

  • Mandeln und Cashewkerne enthalten viel Kalzium. Der Mineralstoff stĂ€rkt den Zahnschmelz und unterstĂŒtzt den Knochenaufbau.
  • Datteln sind ein hervorragender Energiespender und haben weniger Kalorien als Zucker. Auch fĂŒr unsere Verdauung leisten Datteln wichtige Arbeit.
  • Kokosöl verleiht den KĂŒgelchen eine leckere SĂŒĂŸe und soll angeblich auch noch gegen Bakterien helfen.

Zutaten fĂŒr ca. 20 Weihnachtskugeln

  • 125 g Cashewkerne
  • 125 g Mandeln
  • 125 g Softdatteln
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 TL LebkuchengewĂŒrz (oder nur Zimt und Kardamom)
  • Vanilleschote gemahlen
  • Bio-Orangenschale gemahlen
  • Kokosraspeln zum Wenden

Zubereitung Weihnachtskugeln

  • Cashewkerne und Mandeln in einer beschichteten Pfanne ohne Fett vorsichtig anrösten, abkĂŒhlen lassen.
  • Datteln, Cashewkerne und Mandeln recht fein hacken oder in einem Mixer zerkleinern – aber nicht zu Mus werden lassen.
  • Kokosöl dazugeben und mit den GewĂŒrzen und der Orangenschale abschmecken.
  • Mit einem Teelöffel kleine Teigmengen von der Dattel-Nuss-Mischung abstechen, die HĂ€nde anfeuchten und daraus kleine BĂ€llchen formen.
  • In Sesamsamen oder Kokosnussraspeln wĂ€lzen. Fertig!

DOWNLOAD: Rezept Weihnachtsgenuss-Kugeln

BratĂ€pfel mit kernig-fruchtiger FĂŒllung

BratĂ€pfel haben in der Winter- und Weihnachtszeit Tradition. Sie duften herrlich und der Geschmack lĂ€sst sich je nach FĂŒllung variieren – ein Rezept zum Backen fĂŒr die ganze Familie, sagt Andrea Stallmann: „Durch das Braten wird der Apfel milder, er verliert an SĂ€ure und wird leichter verdaulich. In meiner Variante treffen sich knackige Haferflocken und NĂŒsse, gepaart mit sĂŒĂŸen FrĂŒchten. Die Zubereitung ist kinderleicht und gelingt sicher.“

BratĂ€pfel: Zutaten fĂŒr 4 Portionen

  • 2 EL Kirschmarmelade
  • 2 EL Sultaninen, Kirschen oder Cranberrys ohne Zucker
  • 2 EL Granatapfelkerne
  • 120 ml Apfelsaft
  • 4 sĂ€uerliche Äpfel (Ă  200 g)
  • 4 EL gehackte Mandeln oder Mandel-Walnusskern-Mischung
  • 4 EL kernige Haferflocken

Etwas Zimt oder LebkuchengewĂŒrz und ein paar Spritzer Orangensaft machen den
Bratapfel herrlich weihnachtlich. Dazu schmeckt besonders gut Vanillesoße.

Gesunde Fette im Bratapfel: Ganz vorne mit dabei sind NĂŒsse – und das in allen Sorten. Mandeln, geröstete HaselnĂŒsse, Pistazien, WalnĂŒsse oder PakannĂŒsse passen ideal. Nussmus ist ein perfekter Ersatz fĂŒr Butter. FĂŒr mehr FĂŒllung ein Löffel Haferflocken dazugeben. Um die Masse „klebrig“ und kompakt zu bekommen eignet sich Nussmus oder auch zerkleinerte Datteln.

BratÀpfel: Zubereitung

  • Getrocknete FrĂŒchte mit etwas Apfelsaft in eine kleine SchĂŒssel geben und einweichen.
  • Äpfel waschen und die KerngehĂ€use mit einem Apfelausstecher entfernen.
  • Mandeln (WalnĂŒsse) hacken.
  • Haferflocken mit allen anderen Zutaten mischen und mit etwas Zimt und Orange abschmecken. Wer mag gibt noch eine extra Portion Granatapfelkerne dazu.
  • Die Mischung mit einem Teelöffel in die Äpfel fĂŒllen und in eine Auflaufform setzen. Mit dem restlichen Apfelsaft ĂŒbergießen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C, Gas: Stufe 3) 30-35 Minuten backen.

DOWNLOAD: Rezept BratÀpfel

 

Zahngesunde Tipps im Advent

So lecker und gesund die PlĂ€tzchen auch sind: VollstĂ€ndig entkommen wir dem Zucker ĂŒber Weihnachten sicher nicht. Deshalb ist es wichtig, nach den Feiertagen guten VorsĂ€tzen Taten folgen zu lassen. Mit einem frĂŒhen Termin in der Zahnarztpraxis legen Sie den Grundstein fĂŒr ein zahngesundes 2020.

Keine Frage: Gerade zur Weihnachtszeit darf man bei den sĂŒĂŸen Leckereien auch mal ĂŒber das normale Maß hinaus genießen. Deshalb haben wir auch Rezepte am Start, die keinen unnötigen (versteckten) Zucker beinhalten. So bleibt Weihnachten ein Fest fĂŒr Leib, Seele und die ZĂ€hne – denn die Bakterien gehen in diesem Fall leer aus.

Aber klar – so ganz ohne ein paar Tipps fĂŒr Ihre Mundgesundheit geht es dann doch nicht!

Tipps fĂŒr gesundes Naschen


Andrea Stallmann, DiĂ€tassistentin, ErnĂ€hrungspsychologin und ErnĂ€hrungsberaterin/DGE (Deutschen Gesellschaft fĂŒr ErnĂ€hrung)Andrea Stallmann ist DiĂ€tassistentin, ErnĂ€hrungspsychologin und ErnĂ€hrungsberaterin / DGE (Deutsche Gesellschaft fĂŒr ErnĂ€hrung). Mit ihrer Praxis Essgenuss unterstĂŒtzt Sie Familien und Unternehmen bei allen Fragen rund um Genuss und gesunde ErnĂ€hrung.